Schreib mir.

Hast du noch Fragen, möchtest etwas wissen oder einfach nur Hallo sagen?

Häufig
gestellteFragen

Der Stundensatz für eine Mentoring-Stunde beträgt € 138,89. Da jede Frau individuelle Bedürfnisse hat, besprechen wir die Bezahlung der Zusammenarbeit auch individuell.

Du bist Schüler*in/Student*in oder übst einen sozialen Beruf aus:

-> du erhältst 15% Rabatt

Du erreichst deine Mentorin 24/7 per Whatsapp. Für eine Mentoring-Session kannst du von Mo-So zwischen 09:00 und 22 Uhr eine passende Zeit für dich finden.

Das Mentoring besteht aus 12 Sessions, die bestenfalls wöchentlich für jeweils 90 Minuten durchgeführt werden. Das Mentoring-Programm geht also mindestens 3 Monate.

Du brauchst einen ruhigen Ort, etwas zu schreiben, einen Laptop oder Tablet mit integrierter Kamera und einen stabilen Internetzugang.

Eine Blumenfrau zeichnet sich nicht durch ihr Geschlecht aus, sondern durch ihre Einstellung. Wenn du offen über deine Gedanken, Bedürfnisse und Gefühle sprichst, kannst auch du eine Blumenfrau werden, egal wie du dich identifizierst.

Blumen blühen in den verschiedensten Farben und Varianten. Genau so wie die LGBTQ+ Community! Du darfst gerne teilnehmen.

Das Mentoring wird ausschließlich über die Mentorin Lisa Dengler durchgeführt. Erfahre mehr über Lisa.

Klicke hier, um gleich ein Erstgespräch zu vereinbaren. Du wirst zu einem Kalender-Tool weitergeleitet, in dem du dir eine Zeit deiner Wahl aussuchen kannst. Du entscheidest wann es für dich am besten passt.

Eine Mentoring-Session dauert 90 Minuten. Nach einer Session bekommst du Übungen und Aufgaben, die du alleine bearbeitest. Bestenfalls bereitest du dich auf deine Session vor und investierst insgesamt 4-6 Stunden pro Woche in dein persönliches Wachstum.

Das Mentoring findet ausschließlich online über Videotelefonie statt. Du brauchst dazu einen Laptop oder Tablet mit Webcam. Wenn du möchtest, kann das letzte Abschlussgespräch auch persönlich stattfinden.

Nein. Ein Mentoring ersetzt keine Therapie und das soll es auch nicht. Ein Mentoring kann gerne ergänzend zu einer Therapie gemacht werden, sofern der Gesundheitszustand das zulässt. Im Mentoring geht es nicht darum, deine Vergangenheit aufzuarbeiten und Probleme zu besprechen. Es geht darum Lösungen zu finden und für sich selbst einen Weg finden zu wachsen.

Weil dir dein persönliches Wachstum wichtig ist. Weil du gerne jemanden hättest, der dich bei deiner eigenen Veränderung an die Hand nimmt. Weil du weißt, dass es okay und wichtig ist, sich an die Hand nehmen zu lassen. Weil du lernen und dich ausprobieren willst.

Du solltest den Wunsch verspüren, etwas verändern zu wollen und den Willen haben etwas umzusetzen. Das Blumenfrauen Mentoring ist für Frauen geeignet, die einen Weg aus ihrer Gedankenspirale finden möchten und ihr Verhalten beeinflussen möchten. Es ist für Frauen geeignet, die mutig sind und sich nicht schämen, sich offen mit sich selbst auseinanderzusetzen.

Du solltest kein Mentoring machen, wenn du dich gesundheitlich dazu nicht in der Lage fühlst. 

Du solltest kein Mentoring machen, wenn du dich psychisch dazu nicht in der Lage fühlst. Halte im Zweifel Rücksprache mit deiner medizinischen Vertrauensperson.
Außerdem solltest du kein Mentoring machen, wenn du keine Eigenleistung erbringen möchtest, sondern willst, dass die Arbeit sich von alleine macht. Wenn du dir weniger als 4 Stunden pro Woche für dich selbst nehmen kannst, solltest du keine Blumenfrau werden (oder vielleicht genau dann!)

Du bist jede Woche mit deiner Mentorin Lisa in einem Video-Call. Ihr redet über deine Bedürfnisse, Glaubenssätze, Zielsetzungen und du lernst Methoden der Selbstmanipulation und Kommunikation, um dein Leben nach deinen Wünschen auszurichten. Du öffnest dich in deinen Gefühlen und es findet ein intensiver Austausch über deine Gedanken statt. Du erhältst Worksheets, die du alleine nach den Mentoring-Sessions bearbeiten darfst. Du hast die Möglichkeit deine Mentorin 24/7 per Nachricht zu erreichen und erhältst Zugriff auf exklusive Inhalte sowie das Blumenfrauen Workbook.

Ja. Du kannst dein Mentoring natürlich pausieren. Die Klausurenphase oder ein Streit, eine Depression oder körperliche Beschwerden. Als Mentorin ist es mir wichtig, dass du dich wohl fühlst und das Mentoring zu deinem Leben passt. Du arbeitest für dich, nicht gegen dich. Am besten für dein Wachstum ist eine Pause von 7 bis zu 10 Tagen zwischen den einzelnen Sessions ohne lange Unterbrechung.

Die Website nutzt Cookies um die beste Erfahrung auf dieser Website zu ermöglichen.